DMG

Deutsche Morgenländische Gesellschaft

Picture Picture Picture Picture Picture Picture Picture

Förderung von Forschungsaufgaben



Die beiden wichtigsten Gründungen der Gesellschaft sind das Orient-Institut in Beirut mit seiner Abteilung Istanbul und das Nepal-Forschungszentrum (Nepal Research Centre [NRC]) in Kathmandu.
Das Orient-Institut befindet sich seit 2003 in der Trägerschaft der Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (DGIA).
Die Stiftung ist unter dem Link www.stiftung-dgia.de erreichbar.
 

Das Nepal Research Center, eine Fortsetzung des im Jahr 1960 in Kathmandu mit Hilfe der Thyssen-Stiftung und der Deutschen Forschungsgemeinschaft eröffneten Forschungsunternehmen Nepal-Himalaya, wurde von der DMG von 1974 bis zum 31.3.2014 betrieben. Sein Ziel war die Erforschung der Hochgebirgswelt Nepals und ihrer Bewohner. Das NRC beherbergte und unterstützte das seit 1970 bestehende Nepal-German Manuscript Preservation Project (NGMPP). Hier arbeiten deutsche Sanskritisten und Tibetologen mit Experten aus Nepal zusammen und verfilmen Handschriften in öffentlichen und privaten Sammlungen, um zur Bewahrung kostbarer Materialien beizutragen. Vertragsgemäß verbleibt der Originalfilm in den National Archives of Nepal. Eine Kopie wird im Auftrag der DMG von der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz - verwahrt. Seit Beginn des Projekts wurden mehr als 70 000 Handschriften mit fast 3 Millionen Blättern verfilmt. Die neue Benutzungsordnung des Mikrofilm-Depots finden Sie hier.