DMG

Deutsche Morgenländische Gesellschaft

Picture Picture Picture Picture Picture Picture Picture

Veröffentlichungen



Die älteste und weltweit bekannteste Veröffentlichung der DMG ist ihre international zitierte Zeitschrift (ZDMG). Der 1. Band erschien 1847 als ein den gesamten deutschen Sprachraum umfassendes Organ der Orientalistik. Unterbrochen wurde das regelmäßige Erscheinen der Zeitschrift nur durch zeitbedingte Wechselfälle der deutschen Geschichte. Von Anfang an nutzten deutsche und ausländische Gelehrte die Zeitschrift, um Ergebnisse ihrer Forschungen darzulegen.

Ebenfalls von der DMG herausgegeben werden die Abhandlungen für die Kunde des Morgenlandes (AKM). Das Titelverzeichnis dieser 1857 begründeten Reihe spiegelt - wie die ZDMG - die Vielfalt der in der Gesellschaft vertretenen orientalistischen Einzeldisziplinen wider. Mitglieder der DMG koennen die AKM beim Harrassowitz-Verlag mit 20 % Ermaessigung beziehen und werden gebeten, ihre Mitgliedschaft bei der Bestellung anzugeben.

Ein wichtiges, von der DMG 1969 herausgegebenes Dokument war die Denkschrift zur Transliteration der arabischen Schrift, das für viele Jahrzehnte einen Standard darstellte und auch heute noch oft beachtet wird. Es wird hier als PDF-Dokument zur Verfügung gestellt.

Manuskripte, sowohl für die ZDMG, als auch für die AKM sind zunächst an den Schriftleiter der ZDMG, Prof. Dr. Florian C. Reiter, zu senden.


Zum Archiv